Gästebuch

Kontakt

Frankfurt - Dresden

Ergebnis

Zuschauer

2 : 1

ca. 25000

Kurzfristig entschieden wir uns mit dem Auto nach Frankfurt zu fahren und nicht mit dem Zug, mit dem die anderen Mannheimer fuhren. Leider kamen wir aus diesem Grund auch 20 Minuten zu spät im Stadion an und unsere Sitzplätze im Frankfurt Block waren auch eher bescheiden. Wir kamen aber genau richtig, um noch das 1-0 der Gastgeber zu sehn. Die Stimmung auf Frankfurter Seite war also zu diesem Zeitpunkt recht gut, was sich aber schnell ändern sollte. Überraschender Weise hörte man die Dynamos trotz Rückstand immer öfters. Im Heimblock und in der Eintracht Kurve bemühten sich nur die unteren Reihen um Support. Dann war Halbzeit und wir informierten uns, was wir vor dem Spiel und die ersten 20 Minuten verpasst hatten. Die Antworten waren alle übereinstimmend nämlich „Nichts!!!“. Also gingen wir zu unseren Plätzen in der Hoffnung doch noch was sehenswertes geboten zu kriegen. Aber auch da wurden wir wieder enttäuscht. Die Dresdner verarschten uns mit 300 g weißem Rauch und die Frankfurter Stimmung war unerklärlich schlecht. Vielleicht erwarten wir immer zu viel von Frankfurt, aber an diesem Tag konnten sie mit Dresden echt nicht mithalten. Es wurde erst wieder laut als Frankfurt das 2-0 schoss, da merkte man was möglich wäre, wenn einfach mal alle mitsupporten würden... aber nach dem Tor hörte man eigentlich nur noch Dresden, die ihr Team nach vorne peitschten. Nach dem Anschlusstreffer war die Dresdner Stimmung auf dem Höhepunkt und die Eintracht Anhänger zitterten nur noch dem Ende entgegen. Sie hatten aber in den letzten Minuten nochmal richtig Glück und konnten sich über weitere 3 Punkte freuen. Nach dem Spiel verwirrte uns die Polizei, indem sie verschiedene Wege abriegelte. Da wir uns kaum auskannten, aber so schnell wie Möglich zum Auto mussten ( unser Parkplatz war nicht wirklich ein Parkplatz *lol* ) gingen wir einfach mal auf Glück drauf los. Die Polizei wollte mit Sicherheit nicht, dass Frankfurter und Dresdner aufeinander treffen...umso verblüffter waren wir, als wir plötzlich im Dynamo Mob waren. Wir liefen also wieder in eine andere Richtung, wo kamen wir raus? – Direkt vorm Auswärtsblock *lol* Dort wurden wir freundlich mit „Seid froh, dass ihr keine Frankfurter seid, ihr Juden“ begrüßt und gingen weiter ( stimmt ja, dass wir keine Frankfurter sind, aber an was die das erkannt haben, ist uns ein Rätsel ). Irgendwann kamen wir dann wieder auf den richtigen Weg und erreichten unser Auto. Die von vielen erwarteten Krawalle blieben also aus und es blieb alles recht friedlich ( über lächerliche Schalklau Aktionen wollen wir nix berichten... aus dem Alter sind wir raus ). Sicherlich gab es kleinere Aktionen in der Innenstadt, aber wir bekamen nichts mit und es wird bestimmt noch genügend Gerüchte geben. Wir waren auf alle Fälle von dem Spiel sehr enttäuscht und hatten uns mehr davon erwartet.

 

 

Frankfurt Anhänger:

Am Besten wir besuchen die Eintracht nur noch Auswärts, weil dieser Auftrittwar ungewohnt schlecht. Wir wüssten nicht, was wir bei diesem Spiel
positives schreiben sollten. In Dresden wirds mit Sicherheit besser.

 

Dresden Anhänger:

Erst mal muss man an einem Freitag Abend die große Masse loben, die sich auf den Weg nach Frankfurt gemacht hatte. Die Stimmung der Dynamos war echt gut und vor allem nach dem Anschlusstreffer haben sie geil gefeiert.
 

 

 

Bilder