Gästebuch

Kontakt

Dortmund - Schalke 04

Wir entschieden uns zu zweit kurzfristig mit dem ICE zum Derby in den Ruhrpott zu fahren. Die Karten organisierten wir uns durch Ebay, was keine billige Angelegenheit war, aber was macht man nicht alles für ein gutes Spiel. In Dortmund angekommen waren auch schon genug Fans beider Vereine am Bahnhof und die ersten Pöbeleien gingen schon los. Im Stadion hatten wir erst mal Probleme den richtigen Block zu finden und als wir feststellten, dass unserer einfach zu voll war, entschieden wir uns einfach in den neutralen Sitzplatz Block zu gehen, was zum Glück auch funktioniert hat. Die Dortmunder präsentierten zum Intro eine große Blockfahne mit dem  Spruchband: „Ganz Dortmund will den Derbysieg“ und viele gelbe Fahnen. Die Schalker schwenkten blau-weiße Fahnen und zeigten ein kleines Spruchband „Eure Eltern sind Geschwister“, dann startete das Spiel. Und ohne den Dortmundern was böses zu wollen... es war echt nicht ihr Tag. Das Stadion war restlos ausverkauft, aber von der Heimtribüne war einfach nix geboten – kaum Gesänge und keine Bewegung im Block, so hatten wir uns das nicht vorgestellt. Die Schalker Stimmung hingegen wurde immer besser, logisch denn erst verschossen die Dortmunder ihren ersten Elfer, dann bekamen sie einen Platzverweis und dann ging auch noch der zweite Elfer in die Hose. Der Höhepunkt des Spiels war natürlich die letzte Minute, als der eingewechselte Ebbe Sand doch noch den Sieg der Blauen einleitete. Die Schalker Party war perfekt, die Dortmunder hingegen waren am Boden zerstört... jedoch nicht alle, immerhin gingen viele Dortmunder schon 10 Minuten vor dem Ende nach Hause, dazu sagen wir mal nix. Nach dem Spiel hatten wir noch ne Menge Zeit und fuhren in die Innenstadt. Auf dem Weg sahen wir ein paar blutige Dortmund Nasen, aber es blieb trotzdem verhältnismäßig ruhig. Alleine die Tatsache, dass in den Straßenbahnen beide Fanlager vertreten waren, beide sich ohne Polizei gegenüber standen und sich zusangen, wie sie sich gegenseitig umbringen wollten und nix passierte, macht schon nachdenklich. Wir blieben bis 2 Uhr morgens in Dortmund, trafen noch ein paar Basler und fuhren dann gemeinsam zurück.

 

Stellungsnahme:

Es war zwar ein recht teurer Tag, aber er hatte sich doch gelohnt. War ein echt spannendes Spiel, bei dem auch einiges geboten wurde. Die Dortmunder wissen genau, dass das nicht ihr Tag war und da helfen auch keine Ausreden weiter ( kann ja auch mal passieren ). War alles recht friedlich und blieb meist beim Pöbeln. Gruß an den Gladbacher und die Dortmunderin, mit denen wir uns getroffen haben und an die Basler mit denen wir zurückgefahren sind.

Bilder