Gästebuch

Kontakt

Aarau - Basel

Nachdem Reutlingen-Spiel machten wir uns zu dritt auf den Weg in die Schweiz. Wir hatten eine lange Zugfahrt vor uns, die aber sehr lustig wurde. Ein hübsches Mädel im Zug, Horb und reichlich Bier sorgten für gute Stimmung. Einige Stunden später in Basel angekommen, wurden wir per Auto abgeholt und zum Bahnhof nach keine Ahnung gefahren. Von dort aus fuhren wir mit dem Zug nach Olten und wurden wieder per Auto abgeholt. Es ging in eine Kneipe, um nötige Flüssigkeit zu uns zu nehmen. Danach liefen wir im strömenden Regen mit einigen Baslern zu unserer Unterbringungsstätte. Und es ist sehr interessant, was die Schweizer unter Wurst- und Käseplatten verstehen hehe. Es wurde noch ein bisschen erzählt und getrunken und die Erkenntnis des Abends war, dass die Schweizer ein komisches Volk sind. Am nächsten Tag ging es dann endlich auf in Richtung Aarau. Wir fuhren mit dem Bus an den Bahnhof und warteten auf den Basler-Sonderzug. Danach ging es Richtung Stadion und bereits auf dem Weg wurde reichlich gezündet. Als die Ordner dann den Eingang nicht aufmachen wollten, war es nur eine Frage der Zeit, bis der Block gestürmt wurde.Dagegen hatten die 3 Securitys nun wirklich nichts entgegen zu setzen. Als wir nun noch über 2 Stunden bis zum Anpfiff Zeit hatten, genossen wir die Sonne und vor allem die hübschen Mädels im Stadion. Zum Spiel ist nicht viel zu sagen: Basel war grottenschlecht und hat verdient mit 3:0 verloren. Pyrotechnisch war einiges los, zum Intro gab es blauen Rauch mit vielen Bengalos. Anfang der zweiten Halbzeit und gegen Ende des Spiels wurde noch einmal kräftig gezündet. Die Stimmung war in der erste Halbzeit gut, in der zweiten dagegen ganz schwach.

 

Stellungnahme:

Abschließend ein Dank an alle spendablen Basler, vorallem aber an Remo für die Wurst- und Käseplatten und für das nächtliche Asyl. Geiles Wochenende!

 

 

Bilder